4.10 – Bestimmen des erforderlichen Schubes für Steigflug

 

Ein Flugzeug soll einen senkrechten Steigflug in der Höhe H stationär mit der Geschwindigkeit V ausführen.

  1. Geben Sie hierfür die Kräftegleichgewichtsbeziehungen an.
  2. Leiten Sie hieraus eine Beziehung zur Bestimmung des erforderlichen Schubes in dieser Höhe ab.
  3. Geben Sie eine Gleichung zur Bestimmung des erforderlichen Schubes in der Höhe H = 0 an ({n_V} = 0,\quad {n_\rho } = 0,7)

Lösung 4.10

a)

kraftegleichgewicht-senkrechter-steigflug

F = mg+W

A = 0,\quad \quad {C_A} = 0

{C_W} = {C_{W0}}

b)

Aus dem Kräftegleichgewicht folgt:

F\left( H \right) = {C_{W0}}\frac{{\rho \left( H \right)}} {2}{V^2}S+mg

F\left( H \right) = {F_0}{\left( {\frac{{\rho \left( H \right)}} {{{\rho _0}}}} \right)^{{n_\rho }}}

c)

Wenn der Schub in Bodennähe berechnet werden soll, bei dem in der Höhe H eine vertikale Geschwindigkeit möglich ist, muss zunächst der Schub für die Höhe H berechnet werden. Dann kann man auf den Schub in Bodennähe schließen.

{F_0} = \frac{{F\left( H \right)}} {{{{\left( {\frac{{\rho \left( H \right)}} {{{\rho _0}}}} \right)}^{{n_\rho }}}}}