Digitale Regelkreise (2308, 2, WT)

 

Modulnummer: 2308
ECTS: 2, WT

Qualifikationsziele

  • Die Studierenden kennen den Aufbau und die Funktionsweise digital implementierter Regelkreise,
  • Die Studierenden können das dynamische Verhalten zeitdiskreter Systeme auf verschiedene Arten modellieren: Als Eingangs- Ausgangsmodell und als Zustandsraummodell im Zeitbereich sowie als Eingangs- Ausgangsmodell im Frequenzbereich,
  • Die Studierenden verstehen die dynamischen Eigenschaften zeitdiskreter Systeme in Analogie zu zeitkontinuierlichen Systemen,
  • Die Studierenden sind in der Lage, mit an die Anwendung angepassten Methoden einen digitalen Regelkreis zu entwerfen und sein Verhalten zu analysieren.

Inhalte

  • Struktur und Komponenten digitaler Regelkreise,
  • Dynamische Gleichungen für lineare zeitdiskrete Systeme, wie sie beispielsweise abgetastete Regelstrecken darstellen,
  • Lösung dieser Gleichungen mittels der z-Transformation,
  • Eigenschaften zeitdiskreter Systeme wie Stabilität, Steuerbarkeit und Beobachtbarkeit,
  • Methoden zum Entwurf digitaler Regelungen auf Basis eines zeitdiskreten Streckenmodells,
  • Entwurf von digitalen Zustandsreglern und Beobachtern.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen