Ereignisdiskrete Systeme (2325, 2, WT)

 

Modulnummer: 2325
ECTS: 2, WT

Qualifikationsziele

  • Die Studierenden sind in der Lage, technische Abläufe als ereignisdiskrete Systeme zu interpretieren und geeignet zu modellieren,
  • Die Studierenden können das dynamische Verhalten ereignisdiskreter Systeme mittels geeigneter Analysemethoden untersuchen; insbesondere sind sie in der Lage, die Lebendigkeit (d.h. Deadlock-Freiheit) und Sicherheit solcher Systeme nachzuweisen,
  • Die Studierenden können Steuerungen für ereignisdiskrete Systeme entwerfen, die die Einhaltung von Lebendigkeits- und Sicherheitsanforderungen gewährleisten.

Inhalte

  • Ereignisdiskrete Systeme als Modelle von technischen Prozessen (in Rechenanlagen, Fertigungsanlagen etc.) und Transportvorgängen,
  • Modellierungsarten für ereignisdiskrete Systeme: Deterministische Automaten und Petrinetze,
  • Werkzeuge für die Analyse des Verhaltens ereignisdiskreter Systeme, vor allem im Hinblick auf Lebendigkeit (d.h. die Vermeidung von deadlocks) und Sicherheit,
  • Entwurf von Steuerungen ereignisdiskreter Systeme auf Basis von Automatenund Petrinetz-Modellen; hierbei besondere Berücksichtigung von Sicherheitsanforderungen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen