Härtemessung

 

Brinell-Härte:

Die Brinellhärte wird mithilfe einer Stahlkugel ermittelt, welche in die Werkstückoberfläche eingedrückt wird.

D = 2r

h = r-\sqrt{r^2-a^2}

2a = d

Oberfläche einer Kugelkalotte:

A_{Kalotte} = 2\pi rh = \pi Dh = \pi D (r-\sqrt{r^2-a^2})

= \pi D \left( \frac{D}{2}-\sqrt{\left( \frac{D}{2}\right) ^2-\left( \frac{d}{2}\right)^2}\right) = \frac{1}{2}\pi D (D-\sqrt{D^2-d^2})

Brinell-Härte:
HB = \frac{F}{A_{Kalotte}} = \frac{F}{\frac{1}{2}\pi D(D-\sqrt{D^2-d^2})} \quad \left[ \frac{Kp}{mm^2}\right]

Vickershärte:

Die Vickershärte wird mithilfe einer Diamantpyramide ermittelt, welche in die Werkstückoberfläche eingedrückt wird.

d = Diagonale des Abdrucks

2\alpha = Pyramidenwinkel

Vickers-Härte:

HV = \frac{0,102\cdot F\cdot 2sin(\alpha)}{d^2} \approx \frac{F\cdot sin(\alpha)}{5\cdot d^2}