Regelungstechnik (PTM) (2355, 4-6, WT+HT)

 

Modulnummer: 2355
ECTS: 4-6, WT,HT

Qualifikationsziele

Die Studierenden sind mit den wichtigsten Denkweisen und Methoden der Regelung technischer Systeme vertraut. Im Einzelnen wird auf die Qualifikationsziele der Teilmodule verwiesen.

Inhalte

Die Leistungen für das Pflichtmodul “Regelungstechnik PTM” sind aus den
folgenden Modulen zu erbringen:

Insgesamt sind Leistungen im Umfang von mindestens 4 ECTS aus der angeführten Liste zu erbringen. Einzige Einschränkung bei der Auswahl der Teilmodule: Von den beiden Teilmodulen “Digitale Regelkreise” und “Digitale Regelung” darf höchstens eines in das Pflichtmodul “Regelungstechnik PTM” eingebracht werden. Um die Auswahl der Teilmodule möglichst flexibel zu gestalten, darf die Gesamt-ECTS-Zahl der ausgewählten Teilmodule 4, 5 oder 6 betragen(z.B. 3 + 2 = 5).

Leistungsnachweis und Benotung des Moduls

Der Leistungsnachweis für das Pflichtmodul wird dadurch erbracht, dass sämtliche Leistungsnachweise der im Rahmen dieses Pflichtmoduls gewählten Teilmodule erbracht werden. Die Note des Pflichtmoduls wird durch Mittelung aus den Noten der Teilmodule bestimmt. Bei der Mittelung wird jedes Teilmodul mit seiner ECTS-Punktezahl gewichtet. Das Notengewicht, mit dem das gesamte Pflichtmodul in die Masternote eingeht, entspricht 4 ECTS-Punkten. Dieses Gesamtgewicht ist unabhängig davon, ob im Rahmen des Pflichtmoduls Teilmodule im Gesamtumfang von 4, 5 oder 6 ECTS-Punkten eingebracht wurden (siehe “Inhalt des Moduls”).

Dauer des Moduls, Häufigkeit des Angebots:
Das Modul dauert 3 Trimester. Das Modul beginnt jedes Studienjahr jeweils im Wintertrimester. Als Startzeitpunkt ist das Wintertrimester im 1. Studienjahr vorgesehen.