4.11 – Widerstand, Schub und Geschwindigkeit im Diagramm

 
  1. Zeichnen Sie für ein Propellerflugzeug ({n_V} = -1) qualitativ im Widerstands-Geschwindigkeits- bzw. Schub-Geschwindigkeits-Diagramm den Verlauf des Horizontalflugwiderstandes W und des Maximalschubes F als Funktion der Geschwindigkeit V für drei verschiedene Höhen ein, und zwar für H = 0, die absolute Gipfelhöhe und eine mittlere Höhe
  2. Stellen Sie im Höhen-Geschwindigkeits-Diagramm die Beschränkung des Horizontalflugbereichs durch die Triebwerksleistung dar. Stellen Sie dabei zeichnerisch den Zusammenhang mit den Gleichgewichtspunkten im Diagramm a) her.
  3. Kennzeichnen Sie im Diagramm nach a) den Fall des „steilsten Steigens“.
  4. Kennzeichnen Sie im Diagramm nach b) die Linie für das „schnellste Steigen“.

Voraussetzung für a) und b): inkompressibler Flugbereich!

Lösung 4.11

geschwindigkeit-widerstand-schub

Folgendes Diagramm muss für Propellerflugzeuge übertragen werden:

geschwindigkeit-widerstand-schub-max-steigwinkel

Ähnliche Artikel

2 Kommentare zu “4.11 – Widerstand, Schub und Geschwindigkeit im Diagramm”

Grafik zur Aufgabe a ist falsch! Bei der Darstellung über v/v* ist die Höhenabhängigkeit eliminiert und somit der Widerstand grafisch für versch. Höhen konstant (also nur eine Kurve) – laut Aufgabe sollte man dies aber darstellen (-> X-Achse muss V sein!). Trägt man jedoch W(H) bzgl. V ab, so ist die gleiche Kurve nur auf der X-Achse verschoben (Nicht auch bzgl. Y). Sprich: der Minimalwiderstand ist der gleiche Wert, nur bei einer anderen (höheren) Geschwindigkeit, wenn die Höhe steigt.

Danke für die Erklärung, ich habe das Diagramm verbessert!

Kommentar verfassen